Cranio- mandibuläre Dysfunktion

Das bedeutet Kopf und Kieferbeschwerden. Der obere Kiefer ist am Schädel befestigt, der untere Kiefer ist jedoch durch ein Gelenk rechts und links mit dem Schädel (Oberkiefer) verbunden. Wenn ein Gelenk ein Problem hat ist der gesamt Kiefer schief. Das über einen längeren Zeitraum betrachtet gibt Beschwerden in der Halswirbelsäule oder Kopfschmerzen.

Herr Ising hat sich mit den Gegebenheiten vertraut gemacht und weiß Sie zu behandeln. Oft merkt man nicht, dass sein Kiefer schief ist. Dies lässt sich leicht feststellen. Einfach die Zähne zusammenbeißen und die Oberlippe nach oben schieben mit den Fingern. Wenn die Zahnlücke oben auf der Zahnlücke unten liegt ist alles in Ordnung. Wenn nicht kann man einen Kieferorthopäden aufsuchen oder zu uns kommen. Viele Zahnärzte kennen sich damit noch nicht so gut aus. Der Arzt kann ein Rezept für CMD aufschreiben welches der Physiotherapeut ausführt.

Indikation:

  • eingeschränkte Beweglichkeit von Gelenken nach OP
  • eingeschränkte Beweglichkeit nach längerer Ruhigstellung
  • oft schon im Kindesalter durch falsches Wachsen des Kiefers oder Nichterkennung