KG- Gerät

 

Krankengymnastik am Gerät ist die Verordnungsart, die verordnet wird um die Muskulatur schnell aufzubauen. Im Rahmen der Behandlung werden Ihnen die Fähigkeiten wieder beigebracht, die Ihnen durch eine Krankheit verloren gegangen sind. Die Stärke der Behandlung wird natürlich an Sie angepasst.

Als Erstes befunden wir Sie. Dabei erfahren wir, was ihr Problem ist, was Sie nicht können und was ihr Wunsch/ Ziel ist. Wir machen mit Ihnen einige Krafttests und schauen welche Trainingsart für Sie geeignet ist um Ihnen zu helfen.

Dann geht es los. Sie werden von uns an die Geräte gesetzt und es wird ein Beispielsatz mit 15 Wiederholungen durchgespielt. Sie müssen uns aber immer sagen, ob Sie Schmerzen dabei haben. Haben Sie Schmerzen, wird die Behandlung in ihrer Stärke reduziert oder ganz abgebrochen. So werden Sie von uns behandelt, bis Sie nahezu gesund sind.

Normalerweise arbeitete man an den Geräten mit 15 Wiederholungen a 3 Sätze. Wenn es gut klappt werden die Wiederholungen erhöht auf bis zu 25. Wenn es dann zu leicht für Sie wird, wird das Gewicht erhöht.

Wir haben besondere Geräte. diese laufen mit Hilfe einer Hydraulikzylinders, das bedeutet man trainiert nur konzentrisch. Am Beispiel des Armhebers gut zu erklären. Sie heben was an, der Arm beugt sich Gewicht. Der Arm streckt und senkt sich auch Gewicht. Daher gibt es keinen Muskelkater.

Das zweite besondere an unseren Geräten ist, dass Sie mit Geschwindigkeit schwerer werden. Das heißt, wenn man das gut beherrscht, macht man dies mit Geschwindigkeit aber körperbewusst. Keine Ausweichbewegungen! Daher können wir auch Rheumapatienten und Osteoporosepatienten an die Geräte ransetzten, natürlich mit therapeutischer Begleitung.

Die dritte Besonderheit an unseren Geräten, ist dass sie ohne Lehnen sind. Man muss bei dem Training immer auf die Aufrichtung achten. Zuerst ist es ein bisschen schwer, dann aber schon im Kopf gespeichert, somit überträgt sich das auf den Alltag.

Allgemeines Ziel der Physiotherapie ist die Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung der Gesundheit.

 

Folgende Behandlungsziele gibt es:

  • Bewegungsserweiterung
  • Muskelaufbau
  • Stoffwechselanregung
  • koordinierte Muskelaktivität
  • Schmerzreduktion

 

Dazu werden diese Hilfsmittel eingesetzt:

  • Wärme
  • Kälte
  • Druck oder Zug
  • Laser
  • Elektrotherapie