Wärmebehandlung

Fango

Wird meist verordnet in Verbindung mit Massage oder Krankengymnastik.

Sie ist im Gegensatz zur Heißluft, die mit trockener Wärme arbeitet, eine feuchte Wärme. Feuchte Wärme hilft bei Nervenprobleme, besser als trockene. Es gibt ein vegetatives Nervensystem. Das sind platt gesagt zwei Nerven im Gehirn. Der eine bewirkt das wir müde sind, ruhig und ausgelaucht. Der andere Nerv bewirkt, dass wir wütend werden und auch das wir Schmerzen bekommen. Diese beiden Nerven müssen im Gleichgewicht liegen, sonst sind wir tagsüber müde oder werden schneller wütend und bekommen auch mehr Schmerzen als sonst. Sie kennen das bestimmt auch, dass Sie einen Tag mehr Schmerzen haben, als an einem anderen Tag. Das ist zurück zu führen auf die beiden Nerven. Diese Nerven kann man beruhigen, durch feucht Wärme.

Heißluft

Bekannt als großes Rotlicht!

Gern genommen mit der Verbindung Massage, Krankengymnastik und Krankengymnastik am Gerät.

Man kann damit jede Körperpartie bestrahlen!

Hilft gut bei Verspannungen. Es kommt zu einer vermehrten Durchblutung, was Eiweiße die sich im Muskel angesammelt haben abtransportiert.

Zusätzlich gut für Menschen mit Platzangst und die zu starke Wärme nicht so gut vertragen können (Herzpatienten). Sie dient als Alternative für die Fango!